Revier A Fischerverein Bachforelle

Revier "A" Fischerverein Bachforelle Mölltal

Die Obergrenze dieses Reviers bildet die Brücke in Tresdorf (Sägewerk Hahn). Abwechslungsreich präsentiert sich die Möll, das Südufer wird von einem bewaldeten Höhenzug begleitet. Die Ufer sind in einigen Abschnitten mit Steinwürfen gegen Erosion geschützt, teilweise reichen Wiesen bis an den Fluss. Auf raschfließende, eher geradlinig verlaufende  Flussteile folgen Biegungen mit Gleit- und Prallufern und anschließenden  Schotterbänken.  Die durchschnittliche Breite beträgt 10 bis 15 Meter. Bei der Eggelebrücke in Stall (Unterhalb des Sportplatzes) endet das Revier.
Das vom Fischerverein Bachforelle seit Jahren mit viel Engagement bewirtschaftete Revier weist einen sehr guten Äschenbestand auf. Die Population reicht von der Jungäsche bis zu Exemplaren von über 40 cm. Die Bachforelle ist neben der Äsche die am häufigsten vorkommende Art, vereinzelt gehen auch Regenbogenforellen an den Haken.

Im Revier herrscht Catch und Release und es werden maximal 4 Karten pro Tag ausgegeben.


Fischerrevier A Bachforelle Mölltal auf einer größeren Karte anzeigen